Zunächst mit Messer bedroht, danach Geschlagen, getreten und bestohlen

Veröffentlicht am 13.Aug.2018 um 17:28 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Aug.2018 um 17:28 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Gießen: Auf das Bargeld und ein Handy hatten es sechs Personen am Sonntag, gegen 02.30 Uhr, in der Grünberger Straße abgesehen. Die Unbekannten hatten einen 21 – jährigen Asylbewerber aus Afghanistan zunächst mit einem Messer bedroht. Danach sollen die Täter den 21 – Jährigen auf den Boden geworfen haben und dann auf ihr Opfer eingeschlagen und eingetreten haben. Mit Bargeld und einem Handy verschwanden sie dann in unbekannte Richtung. Später kam es dann in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße zu einer Bedrohung der mutmaßlichen Täter gegenüber ihrem vorherigen Opfer. Die Polizei konnte später, nach einem Hinweis des Sicherheitsdienstes, fünf der sechs Verdächtigen festnehmen. Die algerischen Asylbewerber wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Bildquelle:

  • Messer in der Hand: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 13.Aug.2018 um 17:28 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com