Mannschaftsbus beschädigt, Senior und Kind angegangen

Veröffentlicht am 10.Sep.2018 um 11:35 Uhr | Zuletzt geändert am: 10.Sep.2018 um 11:32 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Bad Nauheim: Um Hinweise zu einer Gruppe von Männern, die nach dem Eishockeyspiels Freitagabend, gegen 22 Uhr, für Aufregung sorgten, bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Als Mitte 20, etwa 1.85m groß mit kräftiger Statur und grüner „CP Company“ Jacke mit eingearbeiteter Brille in der Kapuze wird einer der Männer beschrieben. Zu einem anderen ist bekannt, dass er eine beige Hose und ein schwarzes Langarmshirt trug und eine kräftige Statur hatte. Beide Männer gehörten zu einer größeren Gruppe und werden verdächtigt am Colonel-Knight-Stadion zunächst gegen den Mannschaftsbus der Eishockeymannschaft RB Salzburg II uriniert, die Scheibenwischer abgerissen und eine Delle in die Front des Busses getreten zu haben.

Ein 69-jähriger Kasseler wollte die Männer beruhigen und erhielt daraufhin von einem der Männer mit der Faust einen Schlag ins Gesicht. Als weitere Personen dem Kasseler zu Hilfe eilten, schubsten die Männer einen 3-jährigen Jungen gegen den Bus und ergriffen dann die Flucht in Richtung Nördlicher Park. Möglicherweise stiegen sie in einen roten Kleinwagen.

Der 69-Jährige und der 3-Jährige verletzten sich leicht. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Männergruppe und vor allem auf die beiden beschriebenen Personen.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen/ Privat

Zuletzt geändert am: 10.Sep.2018 um 11:32 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com