Unfall B 429 zwischen Gießen West und Lahnfelddreieck – Zeugen gesucht

Veröffentlicht am 04.Okt.2018 um 8:25 Uhr | Zuletzt geändert am: 04.Okt.2018 um 8:25 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Gießen – Drei eher leicht verletzte Insassen und zwei nicht mehr fahrbereite Autos waren die Folgen eines Unfalls auf der Bundesstraße 429 zwischen der Anschlussstelle Gießen West und dem Lahnfelddreieck. Der Unfall war am Samstag, 29. September, um 20.40 Uhr – die Polizei sucht dringend nach Unfallzeugen.

Beteiligt waren ein weißer Opel Insignia Kombi und ein schwarzer Seat Leon. Der Kombi benutzte den linken der Leon den rechten Fahrstreifen von Wettenberg zum Lahnfelddreieck. Nach einem Fahrstreifenwechsel kam es zu einem Auffahrunfall. Sowohl der Opelfahrer, ein 26-jähriger Mann aus der Gemeinde Wettenberg, als auch der 34 Jahre alte Fahrer des Leons und seine 21-jährige Mitfahrerin, beide leben in Lahnau, erlitten leichtere Verletzungen. Nach entsprechenden Erstbehandlungen transportierten Rettungswagen die Verletzten zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.

Abschleppunternehmen bargen die demolierten Autos. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 9000 Euro. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zu dem jeweiligen Fahrverhalten der beteiligten Autofahrer machen?

Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen / Privat
Tipp: Blitzermeldungen für Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com