Drei Männer rauben einen 26-jährigen aus: Opfer wurde nieder geschlagen

Veröffentlicht am 05.Okt.2018 um 14:25 Uhr | Zuletzt geändert am: 05.Okt.2018 um 14:25 Uhr

Symbolfoto; © Heiko Barth/Fotolia.com



Gießen: Drei mit Messern bewaffnete Männer bedrohten einen 26-jährigen Mann aus Gießen und raubten ihm die Geldbörse mit wenig Bargeld und dem Ausweis. Der Forderung nach dem Handy konnte das Opfer nicht entsprechen, da er keins besitzt. Vor der Flucht schlug ein Täter das Opfer nieder. Der Überfall war am Mittwoch, 03. Oktober, zwischen 20 und 20.30 Uhr in der Frankfurter Straße Ecke Schubertstraße. Die Männer, so das Opfer bei der Anzeigenerstattung am Abend des nächsten Tages, drängten ihn mit vorgehaltenen Messern vom Gehweg in eine Maueröffnung. Zur Fluchtrichtung konnte er wegen des Niederschlags nichts sagen. Er beschrieb die Täter als 1,80 bis 1,85 Meter große „Männer mit dunklerer Hautfarbe“ mit normaler unauffälliger Statur. Sie waren dunkel gelkleidet und trugen Kapuzen. Wer war zur benannten Tatzeit an dem Tatort? Wer hat dort das geschilderte Geschehen beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise machen? Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Bildquelle:

  • Polizist und Streifenwagen vor einer Menschenmenge: Symbolfoto; © Heiko Barth/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com