Bundespolizei nimmt 20-Jährigen mit zwei Promille fest

Veröffentlicht am 04.Feb.2019 um 15:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 04.Feb.2019 um 15:20 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Das Scheppern von Mülleimern machte am vergangenen Freitag (1.2.), gegen 17 Uhr, Bundespolizisten im Bahnhof Gießen auf einen jungen Mann aufmerksam. Infolge übermäßigen Alkoholgenusses trat ein 20-Jähriger aus Somalia gegen Mülleimer und Türen in der Bahnhofshalle. Anschließend lief er in Richtung Bahnsteig. 

Um weiteren Schaden abzuwenden, insbesondere für die Person selbst, nahmen die Ordnungshüter den Trunkenbold in Gewahrsam. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über zwei Promille. 

Nach richterlicher Entscheidung blieb der 20-Jährige die nächsten Stunden im Gewahrsam des Bundespolizeireviers Gießen. Gegen 3 Uhr nachts kam der Mann wieder frei.

Bildquelle:

  • Bundespolizei: Bundespolizei (newsaktuell)






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com