Gießen: Festnahme von drei Tatverdächtigen nach Raub vom 04.02.2019 in der Weststadt

Veröffentlicht am 12.Feb.2019 um 14:44 Uhr | Zuletzt geändert am: 12.Feb.2019 um 14:44 Uhr

Blaulicht Gießen / Privat / Pixabay



Gießen: Der vor einer Woche in der Karl-Sack-Straße verübte schwerer Raub konnte offenbar aufgeklärt werden. Drei Tatverdächtige (17 und 18 Jahre alt) konnten am Freitagnachmittag festgenommen werden. Zwei 18-Jährige wurden am Samstag den Haftrichter vorgeführt und verweilen nun in einer Justizvollzugsanstalt. Der 17-Jährige wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Verdächtigen waren offenbar am Montagabend (04. Februar) gegen 21.00 Uhr in die Wohnung eines 16-Jährigen eingedrungen und haben den Gießener mit einer Waffe bedroht. Sie entwendeten mehrere Gegenstände und verschwanden anschließend in unbekannte Richtung.

In der Folge wurden Befragungen und umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Insbesondere aufgrund eines verlorenen Ausweise ergab zu zunächst ein dringender Tatverdacht gegen einen 18-jährigen Gießener. Noch vor Abschluss der Ermittlungen stellten sich die drei Tatverdächtigen – ein 17-Jähriger und zwei polizeibekannte 18-Jährige und räumten die Tat ein. Im weiteren Verlauf durchsuchten Polizeibeamte die Wohnungen der Tatverdächtigen und stellten ein Teil des Raubgutes sowie eine Anscheinswaffe sicher. Das ältere Duo wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Zuletzt geändert am: 12.Feb.2019 um 14:44 Uhr

Titelbildquelle:

  • Festnahme: Blaulicht Gießen / Privat / Pixabay






Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com