Gießen: Feueralarm im Bahnhof Gießen durch Vandalen

Veröffentlicht am 02.Jan.2017 um 13:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 02.Jan.2017 um 13:20 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Freitag, dem 30.12.2016, gegen 12 Uhr, die Scheibe des Feuermelders am Ausgang der Bahnhofshalle in Richtung Bahnsteig 11 eingeschlagen und dadurch den Alarm ausgelöst.
Hierdurch wurde die Berufsfeuerwehr Gießen alarmiert. Diese rückte mit einem Löschzug, in 10-Mann-Stärke, an.
Diese Handlung war kein Streich, sondern eine Straftat „Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen“. Die Bundespolizei hat deshalb die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.
Zeugenhinweise erbeten: Wer Angaben zu dem Fall oder anderen Vandalismustaten im Bereich von Bahnanlagen machen kann, wird gebeten sich unter der Tel. 0561/81616-0, der kostenfreien Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über Internet www.bundespolizei.de zu melden.

Bildquelle:

  • Feuerwehr: Pixabay

Zuletzt geändert am: 02.Jan.2017 um 13:20 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com