Polizei entdeckt Cannabis Indoor-Plantage in Wetzlar-Hermannstein

Veröffentlicht am 12.Mrz.2019 um 18:42 Uhr | Zuletzt geändert am: 12.Mrz.2019 um 18:42 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Wetzlar-Hermannstein: Kommissar Zufall führte Wetzlarer Polizisten am Montag (11.03.2019) zu einer Indoor-Plantage für Cannabispflanzen. Das Rauschgiftkommissariat der Regionalen Kriminalinspektion Lahn-Dill ermittelt wegen des illegalen Anbaus von und des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln.


Bild: Polizei Lahn-Dill

Gegen 16.45 Uhr klingelten die Polizisten an einer Wohnung in der Aßlarer Straße. Ursprünglich ermittelten die Beamten wegen des Verdachtes der Urkundenfälschung, da sich an dem Wagen des Bewohners vorne andere Kennzeichen befanden, als am Heck. Als der 35-Jährige die Wohnungstür öffnete, schlug den Polizisten ein ungewöhnlich intensiver Cannabisgeruch entgegen. Eine Staatsanwältin ordnete die Durchsuchung der Wohnung wegen Gefahr im Verzuge an. In einem der Räume betrieb der Wetzlarer eine semiprofessionelle Pflanzenaufzuchtanlage mit 28 Cannabispflanzen, die unter künstlichem Licht und mit entsprechender Belüftung prächtig wuchsen. Zudem entdeckten die Ermittler unter anderem mehrere Einkochgläser mit rund 140 Gramm Haschisch, zahlreiches Verpackungsmaterial sowie rund 500 Euro Bargeld in einer für Drogengeschäfte typischen Stückelung und stellten letztlich den gesamten Fund sicher.

Der Wetzlarer begleitete die Polizisten auf die Wetzlarer Wache. Dort wurde er vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend durfte er die Polizeistation wieder verlassen.


Bild: Polizei Lahn-Dill

Bildquelle:

  • Polizeifahrzeug: Pixabay

Zuletzt geändert am: 12.Mrz.2019 um 18:42 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com