Hungen: Zwei schwerverletzte bei Vergiftungsunfall in Molkerei

Veröffentlicht am 16.Feb.2017 um 14:52 Uhr | Zuletzt geändert am: 16.Feb.2017 um 17:52 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



In einer Molkerei in Hungen kam es heute Mittag zu einem Austritt von Kohlenmonoxid. Aktuell sind zwei schwerverletzte Mitarbeiter zu beklagen, die von den Einsatzkräften vor Ort behandelt und dann per Hubschrauber in Spezialkliniken nach Wiesbaden und Leipzig geflogen wurden.

Vermutete Ursache soll ein Flurförderfahrzeug (Stapler) sein. Dies ist derzeit jedoch noch nicht bestätigt.

Im Einsatz sind u.a. die Feuerwehr Hungen, der Gefahrengutzug aus Gießen, Einsatzleitung und zwei Hubschrauber mit insgesamt etwa 30 Kräften.

Bildquelle:

  • Einsatz: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 16.Feb.2017 um 17:52 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com