Nach Fausthieb ins Gesicht – Tatverdächtigen ermittelt

Veröffentlicht am 21.Feb.2017 um 14:55 Uhr | Zuletzt geändert am: 21.Feb.2017 um 14:55 Uhr

Symbolbild; Quelle: BundespolizeiSymbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Zehn Tage nach der Tat konnten Beamte des Bundespolizeireviers Gießen einen Tatverdächtigen im Zusammenhang mit einer Körperverletzung gegen einen 21-Jährigen aus Syrien ermitteln.

Durch den Abgleich von Fahndungsunterlagen und die gute Zusammenarbeit der Polizeistation Gießen und dem hiesigen Bundespolizeirevier konnte ein 19-jähriger Asylbewerber, ebenfalls aus Syrien stammend, als Tatverdächtiger ermittelt werden.

Der 19-Jährige soll seinen Landsmann wegen einer Streitigkeit am 10. Februar ins Gesicht geschlagen haben.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen gegen den Verdächtigen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Bildquelle:

  • bpol-ks-bundespolizei-rucksackdieb-im-zug-festgenommen: Bundespolizei newsaktuell)

Zuletzt geändert am: 21.Feb.2017 um 14:55 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com