Gießen: Zivilbeamte fassen Tatverdächtigen im Zug

Veröffentlicht am 22.Feb.2017 um 12:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Feb.2017 um 16:06 Uhr

Symbolbild ZugSymbolfoto; © Pixabay.de



„Kommissar Zufall“ hat zugeschlagen. Ein wegen Diebstahls gesuchter Tatverdächtiger ging gestern Morgen gegen 10 Uhr, im Zug von Gießen nach Frankfurt/Main, zwei zivilen Fahndern des Bundespolizeireviers Gießen ins Netz.

Ein interner Fahndungshinweis machte die Beamten auf den Mann aus Wetzlar aufmerksam. Der 60-Jährige soll Ende Januar dieses Jahres einem anderen Reisenden, während der Zugfahrt von Gießen nach Wetzlar, die Jacke gestohlen haben.

Nach Feststellung seiner Personalien konnte der Mann seine Fahrt fortsetzen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen 60-Jährigen ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Bildquelle:

  • Zug auf Schiene: Pixabay

Zuletzt geändert am: 22.Feb.2017 um 16:06 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com