Großeinsatz der Polizei in Gießen

Veröffentlicht am 07.Mrz.2017 um 13:05 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Jul.2019 um 19:21 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Update 

LKA Hessen-Bei der Aktion stellten die Ermittler unter anderem Firmenunterlagen, Datenträger/ Speichermedien, geringe Mengen Marihuana, Softair-Waffen sowie 125.000 Euro Bargeld sicher.

Die Maßnahmen verliefen störungsfrei. An dem Einsatz waren über 350 Polizeibeamte, darunter auch Spezialeinheiten, beteiligt.

 

Auch in Gießen hat es einen  Großeinsatz der Polizei gegeben. Im Rahmen der Ermittlungen gegen eine „rockerähnliche“ Gruppierung hat die Polizei in Gießen eine Razzia am Dienstag Vormittag durchgeführt. Im Visier der Fahnder standen 10 Beschuldigte Personen im Alter zwischen 29 und 56 Jahren. Zusätzlich durchsuchten die Beamten eine Firma in Biebertal. Nach Angaben des Landeskriminalamtes handelt es sich bei der „rockerähnlichen“ Gruppierung um die „Osmanen“.

Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens wegen Geldwäsche, Urkundenfälschung, Erpressung und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz werden zur Stunde mehrere Objekte in Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen durchsucht.

Ziel der Maßnahmen ist die Sicherstellung von Beweismitteln, wie beispielsweise Unterlagen, Schriftstücke und Datenträger.

Weitere Auskünfte können im Hinblick auf die noch andauernden Durchsuchungen derzeit nicht erteilt werden. Wir halten Sie auf dem laufenden und berichten nach.

Bildquelle:

  • Großeinsatz: Pixabay

Zuletzt geändert am: 07.Jul.2019 um 19:21 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com