Betrüger versucht es mit Gewinnspiel Trick 

Veröffentlicht am 31.Mrz.2017 um 14:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 31.Mrz.2017 um 14:50 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Gießen: Gewinnspielbetrüger versuchen es immer wiederGlücklicherweise nicht hereingefallen ist eine 55 – Jährige aus Lollar, als sich ein sogenannter Gewinnspielbetrüger am Donnerstagmorgen bei ihr meldete. Der Mann hatte angerufen und sich als ein Mitarbeiter eines Stuttgarter Mahngerichtes ausgegeben. Er teilte ihr mit, dass sie an einem Gewinnspiel teilgenommen habe. Dadurch seien Forderungen, die sie nun bezahlen müsse, entstanden. Die 55 – Jährige wurde dann dazu gedrängt, einen Rechtsanwalt aus München anzurufen. Als sie den Rechtsanwalt anrief, machte der ihr gleich klar, dass sie unbedingt 5.000 Euro überweisen müsse. Nach diesem zweiten Telefonat wurde die Frau argwöhnisch und fragte bei einer Fachberatung nach. Die dann ebenfalls verständigte Polizei konnte ermitteln, dass es die genannten Telefonanschlüsse nicht gibt. Offenbar handelte es sich bei den Anrufern um sogenannte Gewinnspielbetrüger. Diese Betrugsmasche ist seit mehreren Jahren bekannt und wurde im Kreis Gießen bereits einige Mal angezeigt. Die Betrüger melden sich zumeist per Telefon bei ihren Opfern und behaupten, diese hätten bei einem Gewinnspiel teilgenommen. Allerdings sei jetzt eine Bearbeitungsgebühr fällig. Anschließend werden die Opfer dazu gedrängt, die Gebühr zu bezahlen. Zielgruppe sind zumeist ältere Menschen, die von überwiegend aus der Türkei agierenden Betrügern kontaktiert werden. Die Anrufer sind in Gesprächsführung gut geschult und wirken überzeugend. Um ihre Opfer in falscher Sicherheit zu wiegen, geben sie vor, im Auftrag von Rechtsanwälten und Notaren anzurufen.

Die Kripo gibt dazu folgende Tipps, wie sich Bürgerinnen und Bürger schützen können: a) Seien Sie vorsichtig bei Gewinnversprechen, insbesondere dann, wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel an das Zahlen einer Geldsumme, den Besuch einer Veranstaltung oder den Anruf eines kostenpflichtigen Telefondienstes! b) Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer: Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt, was genau Sie gewonnen haben! c) Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer! d) Fordern Sie auf jeden Fall eine schriftliche Gewinnbenachrichtigung! e) Prüfen Sie die Seriosität des Anrufers beziehungsweise Absenders. Wenn Sie unsicher sind, wenden Sie sich an Ihre Polizeidienststelle! f) Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn abzufordern, d.h. keine Gebühren bezahlen oder kostenpflichtige Hotlines (Telefondienste) anrufen! g) Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder ähnliches!

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Bildquelle:

  • Streifenwagen: Pixabay

Zuletzt geändert am: 31.Mrz.2017 um 14:50 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com