Kinder verursachen hohen Schaden

Veröffentlicht am 18.Apr.2017 um 14:30 Uhr | Zuletzt geändert am: 18.Apr.2017 um 14:30 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



Am Montag, 17. April, verursachten zunächst Unbekannte in der Schule in der Ostendstraße in Lollar einen Schaden von etwa 4000 Euro. Um rein zukommen hatten sie ein Fenster mit Steinen eingeworfen. Im Klassenraum randalierten sie dann, indem sie das Inventar zerstörten, Cola vergossen und einen Feuerlöscher entleerten. Dank eines Zeugenhinweises ermittelte die Polizei vier Kinder im Alter von zwölf bzw. 13 Jahren als dafür Verantwortliche. Die Kinder räumten dann sogar ein, die Sachbeschädigung an gleicher Schule am Wochenende vom Freitag, 07 auf Montag, 10. April begangen zu haben. Auch damals erfolgte der Eintieg durch eine mittels Steinwürfen zerstörte Fensterscheibe. Im Chemielehrsaal und -labor/lager verteilten sie Flüssigkeiten, herumstehende gefüllte Gegenstände und Behältnisse sowie Chemieutensilien wie z.B. Reagenzgläser auf dem Boden wobei das ein oder andere zu Bruch ging. Nach dieser Tat zündeten sie vor dem Gebäude auf dem Grünstreifen einige Papierhandtücher zu einem kleinen Lagerfeuer an. Der Schaden dieser Tat betrug etwa 5000 Euro.

Bildquelle:

  • Polizei: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 18.Apr.2017 um 14:30 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com