Betrunken Schlangenlinien gefahren und Leitpfosten touchiert

Veröffentlicht am 22.Mrz.2019 um 17:30 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Mrz.2019 um 17:10 Uhr

Symbolfoto; © pattilabelle/Fotolia.com



Pohlheim: Eine besorgte Autofahrerin brachte die Gießener Polizei am Donnerstagabend (21.03.2019) auf die Spur eines betrunkenen Autofahrers. Gegen 19.40 Uhr beobachtete die Frau wie der Fahrer auf der Landstraße zwischen Watzenborn und Gießen in seinem Opel Schlangenlinien fuhr und dabei mehrfach fast im Straßengraben gelandet wäre. Nachdem er einen Leitpfosten touchiert hatte, stieg er aus, schaute nach dem Schaden, stieg wieder ein und fuhr weiter. Auch an einer Grünlicht zeigenden Ampel blieb der Fahrer stehen. Eine Streife der Polizei entdeckte den unfallbeschädigten Wagen vor der Halteranschrift und stellte den Halter zur Rede. Der gab zu gefahren zu sein. Der Alkoholtest des 33-jährigen Pohlheimers brachte es auf 2,34 Promille. Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeistation Gießen Süd und die Sicherstellung seines Führerscheins. Anschließend durfte der Promillefahrer die Station wieder verlassen. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.

Bildquelle:

  • Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht: Symbolfoto; © pattilabelle/Fotolia.com
Tipp: Blitzermeldungen für Gießen






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com