Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest

Veröffentlicht am 30.Mai.2017 um 13:54 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Mai.2017 um 13:54 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Erst gestört, anschließend klickten die Handschellen. So erging es gestern Abend, gegen 21 Uhr, einem 30-jährigen Wohnsitzlosen im Bahnhof Gießen. Der Mann störte Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen bei einer polizeilichen Maßnahme.

Infolgedessen kontrollierten die Bundespolizisten den 30-Jährigen und stellten fest, dass der zudem alkoholisierte Mann mit einem Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Gießen gesucht wurde.

Bei dem wegen Körperverletzung Angeklagten klickten daraufhin die Handschellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Nach den polizeilichen Maßnahmen übergaben die Bundespolizisten den Festgenommenen, zwecks Vorführung beim Amtsgericht, der Polizei in Gießen.

Bildquelle:

  • Mann in Zelle: Bundespolizei (newsaktuell)

Zuletzt geändert am: 30.Mai.2017 um 13:54 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com