Rauschgift in größerer Menge sichergestellt

Veröffentlicht am 08.Jun.2017 um 16:09 Uhr | Zuletzt geändert am: 08.Jun.2017 um 16:09 Uhr



Eine größere Menge an Drogen haben Beamte des Gießener Rauschgift -Kommissariats in der letzten Woche in Linden sichergestellt. Die Ermittler fanden in der Wohnung eines 40 – Jährigen Verdächtigen etwa 1.400 Gramm Marihuana und einige Tabletten Ecstasy.

Offenbar hatte der Verdächtige zuvor mit Marihuana illegal Handel getrieben. Nachdem der Verdacht sich durch intensive Ermittlungen bestätigte, wurde seitens der Staatsanwaltschaft in Gießen ein Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Bei der durchgeführten Durchsuchung, bei dem die Gießener Kripo auch von Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt wurde, stellten die Beamten die aufgeführte Menge an Betäubungsmitteln sicher. Polizeihund „Jimmy“ stellte trotz extremer Hitze seinen Geruchssinn sehr erfolgreich unter Beweis.

Da kein Haftgrund vorlag, wurde der Verdächtige aufgrund fehlender Haftgründe nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com