Im Zug bestohlen: Unbekannter entwendet teueres Smartphone

Veröffentlicht am 26.Mrz.2019 um 14:10 Uhr | Zuletzt geändert am: 26.Mrz.2019 um 14:12 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Im Zug bestohlen, so erging es gestern Nachmittag, gegen 17:15 Uhr, einer 26-Jährigen aus Reiskirchen. Wie die Bestohlene später bei der Bundespolizei sagte, muss der Diebstahl ihres Smartphones (iPhone X) kurz vor der Ankunft in Gießen passiert sein. Die Langfinger müssen das Gerät aus der offenen Tasche genommen haben. Der Schaden wird mit rund 900 Euro angegeben.

Nach ihren Angaben erkannte die 26-Jährige ihr Smartphone unverwechselbar wieder, als es einer der beiden Tatverdächtigen in der Hand hielt.

Täterbeschreibung:

Verdächtig sind zwei nordafrikanisch aussehende Männer im Alter von ca. 25 – 35 Jahren. Einer hatte ein vernarbtes Gesicht und trug eine blaue Kappe.

Nach Ankunft in der Universitätsstadt seien die mutmaßlichen Diebe ausgestiegen und wurden trotz Nachsuche nicht mehr angetroffen. Beim Bundespolizeirevier Gießen erstattete die Reiskirchnerin anschließend Strafanzeige wegen Diebstahl.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise sind unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Hinweis der Bundespolizei:

Wertsachen immer am Körper, am besten in verschlossenen Taschen, aufbewahren. Gepäck (Taschen, Rucksäcke etc.) immer geschlossen halten und nie unbeaufsichtigt lassen.

Zuletzt geändert am: 26.Mrz.2019 um 14:12 Uhr

Titelbildquelle:

  • Bundespolizei: Bundespolizei (newsaktuell)






Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com