Neue Ermittlungsansätze nach dem Diebstahl zweier hochwertiger PKW

Veröffentlicht am 29.Mrz.2019 um 9:57 Uhr | Zuletzt geändert am: 29.Mrz.2019 um 9:57 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Gießen (ots) – Wie bereits am letzten Donnerstag bzw. Freitag (21. und 22.3.2019) berichtet, kam es in Buseck und in Heuchelheim jeweils zum Diebstahl eines hochwertigen PKW. In beiden Fällen brachen die Täter in der Nacht vermutlich gezielt in Wohnhäuser in der Straße Am Plättchen in Alten-Buseck und in der Erna-Sack-Straße in Heuchelheim ein, um dann die Fahrzeugschlüssel der beiden teuren Fahrzeuge zu entwenden. Jeweils unbemerkt für die Anwohner und Nachbarn konnten die Unbekannten dann mit dem Schlüssel in der Nacht zum Donnerstag in Buseck einen schwarzen Mercedes AMG mit dem Kennzeichen GI-T 612 und in der Nacht zum Freitag in Heuchelheim einen Mercedes GLE mit den Kennzeichen VEC-L 815 starten und entwenden. Die danach eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg.

Die anschließend durchgeführten Auswertungen und Ermittlungen führten dann zu Hinweisen, dass die beiden entwendeten PKW zwischen Freitag und Dienstag, also unmittelbar nach dem Diebstahl, im Bereich Fernwald, Lich und Pohlheim abgestellt wurden. Sehr wahrscheinlich wurden die beiden Autos dann am Dienstag über die naheliegende Autobahn ins Ausland gebracht.

Die mit dem Fall befasste Kripo sucht Zeugen, die zwischen dem letzten Freitag (22.3.2019) und Dienstag (25.3.2019) in Fernwald, Lich oder Pohlheim die beiden auffälligen schwarzen Mercedes gesehen haben. Es ist nicht auszuschließen, dass die Fahrzeuge in einer Halle oder einem ähnlichen Gebäude angestellt waren.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641/7006-2555.

Bildquelle:

  • Auto öffnen: Blaulicht Gießen/ Privat






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com