Rückruf: Fisher-Price ruft alle Rock ’n Play Babywiegen wegen mehr als 30 Todesfällen zurück

Veröffentlicht am 13.Apr.2019 um 12:55 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Apr.2019 um 12:55 Uhr

Bislang mehr als 30 Todesfälle – Fisher-Price ruft daher alle Rock ’n Play Babywiegen zurück



Der Rückruf aller Fisher-Price Rock ’n Play Babywiegen wird nun angekündigt, nachdem die amerikanische Verbraucherschutzbehörde CPSC (Consumer Product Safety Commission) und Fisher-Price Anfang April (wir berichteten) bereits eine Warnung ausgesprochen hatten. Der US Behörde sind mittlerweile über 30 Todesfälle bekannt geworden, die in Zusammenhang mit der Rock ’n‘ Play Wiege aufgetreten sind, nachdem sich die Säuglinge unter verschiedenen Bedingungen vom Rücken auf den Bauch oder die Seite gerollt sind. Derzeit handelt es sich um knapp 5 Millionen Fisher-Price Rock ’n Play Babywiegen.

Die betroffenen Babywiegen wurden bzw. werden auch bei uns über Onlinehändler angeboten.
Fisher-Price warnt deutlich davor, die Wiege weiter zu nutzen!

Kunden werden nach Angaben von Fisher-Price entschädigt, müssen aber bestimmte Teile sowie den Kassenbeleg oder die Rechnung einsenden.
Empfohlen wird jedoch, sich vorab mit Mattel Deutschland in Verbindung zu setzen, deren Kontaktkanäle hier angefügt sind:

Mattel GmbH
Solmsstr. 4
60486 Frankfurt
Deutschland
Tel.: 0800-789 87 97
Fax: +49 (0)69/795330-901
E-Mail: info.de@mattel.com

Bildquelle:

  • Rock ’n Play Babywiege: Pressefoto Fisher-Price






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com