20-Jähriger nach Flucht in Wetzlar festgenommen – Verurteilter nun zurück in der JVA

Veröffentlicht am 30.Apr.2019 um 11:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 30.Apr.2019 um 11:20 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Wetzlar: Gestern Nachmittag (29.04.2019) fahndete die Wetzlarer Polizei nach einem flüchtigen Straftäter, der seinen Bewachern am Amtsgericht in der Wertherstraße entkommen war. Am Abend nahmen ihn Mitarbeiter der Kriminalpolizei in einer Wetzlarer Wohnung fest.

Wachpolizisten führten den 20-Jährigen morgens aus einer hessischen Justizvollzugsanstalt zu einem Gerichtstermin am Amtsgericht Wetzlar vor. Nach der Urteilsverkündung sollten ihn Wachpolizisten wieder zurück zur JVA transportieren.

Entgegen der ersten Meldung der Polizei, flüchtete er nicht im Zusammenhang mit einem Toilettengang im Gerichtsgebäude. Vielmehr gelang es ihm im Hof des Amtsgerichts, auf dem Weg von einem Toilettengang zum Transporter zurück, seinen Bewachern zu entkommen und in Richtung Innenstadt davonzurennen.

Zivile und uniformierte Polizisten suchten im Stadtgebiet und an bekannten Kontaktadressen nach dem 20-Jährigen. Zudem informierte die Polizei die Bevölkerung über Radiowarnmeldungen, über die sozialen Medien sowie über das Bevölkerungswarn- und informationssystem „Katwarn“.

Gegen 17.30 Uhr meldete sich ein Zeuge und führte die Ermittler zu einer Wohnung in Wetzlar. Dort endete die Flucht des 20-Jährigen – Wetzlarer Polizisten nahmen ihn in der Wohnung widerstandslos fest. Noch am Abend transportierten ihn Wachpolizisten in die Justizvollzugsanstalt zurück.

Bildquelle:

  • Festnahme Zelle: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 30.Apr.2019 um 11:20 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com