Hungen: 20-Jährige stürzt in Brunnenschacht

Veröffentlicht am 02.Mai.2019 um 15:15 Uhr | Zuletzt geändert am: 02.Mai.2019 um 15:15 Uhr

Blaulicht / Bild: Blaulicht Gießen / bkpressebilder



Hungen: Im Stadtteil Nonnenroth stürzte Mittwochmittwoch (01. Mai) eine 20-jährige Frau aus Gießen in einen Schacht. Sie war gegen 14.00 Uhr mit einer Wandergruppe in der Waldgemarkung „An den drei Teichen) unterwegs. Um ein Erinnerungsfoto an einem stillgelegten Wasserbrunnen zu machen, stellte sie sich auf mit Laub bedeckte Holzbohlen, unter denen sich ein Brunnenschacht befand. Das Holz gab nach und die junge Frau stürzte in die Tiefe. Dabei verletzte sie sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Um die Verletzte aus dem Schacht zu befreien kamen Rettungskräfte und Spezialkräfte der Höhenrettung. Nach fast anderthalb Stunden brachte ein Krankenwagen die Gießenerin in ein Krankenhaus.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen / bkpressebilder

Zuletzt geändert am: 02.Mai.2019 um 15:15 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com