Kopfnuss an Tankstelle – Wichtige Zeugin gesucht

Veröffentlicht am 02.Mai.2019 um 16:57 Uhr | Zuletzt geändert am: 02.Mai.2019 um 18:32 Uhr

Aral Tankstelle bei Nacht.



Wetzlar: Bereits rund vier Wochen ist der Vorfall an der Aral-Tankstelle in der Bergstraße her, bei dem ein Unbekannter einen 31-Jährigen mit einer Kopfnuss verletzte. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, insbesondere eine Frau, die dem Opfer riet Anzeige zu erstatten, wird von den Ermittlern als wichtige Augenzeugin gesucht.

Am 31. März 2019 hielt sich das Opfer gegen 03.15 Uhr im Verkaufsraum der Tankstelle auf. Selbst stark alkoholisiert geriet er mit einer Gruppe Männer in Streit. Einer der Unbekannten versetzte ihm eine Kopfnuss worauf die Nase brach und ein Zahn in Mitleidenschaft gezogen wurde. Anschließend fuhr die Gruppe mit einem auf dem Gelände abgestellten Pkw davon.

Die Überwachungstechnik im Kassenbereich zeichnete die Tat auf, der Täter ist auf diesen Bildern jedoch lediglich von der Seite zu sehen. Er ist etwa Mitte 20 Jahre alt, von normaler Statur, vermutlich Deutscher und zwischen 170 und 180 cm groß. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover mit einem weißen Schriftzug auf dem Rücken, eine dunkle Hose, an der rechts eine Sicherungskette für Geldbeutel zu erkennen ist.

Das Opfer wurde von einer Frau angesprochen, die ihm riet, die Polizei zu informieren. Die Ermittler der Wetzlarer Polizei suchen nun nach dieser Frau und bitten sie und weitere Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Bildquelle:

  • Aral Tankstelle: Aral.de Pressefotos






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com