Großeinsatz in Grünberg: Mehrere Kinder nach Busfahrt mit Kreislaufproblemen

Veröffentlicht am 24.Mai.2019 um 15:31 Uhr | Zuletzt geändert am: 24.Mai.2019 um 15:44 Uhr

Rettungswagen auf der Anfahrt Symbolfoto; © Pixabay.de



Gießen (ots) – Gegen 13.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass bei einem Halt an der Raststätte Reinharshain Nord (an der A5) 56 Schüler und vier Betreuer ausgestiegen sind. Der Busfahrer fuhr danach, ohne die Insassen, in Richtung Süden weiter.

Bei den ersten Meldungen stellte es sich heraus, dass der Reisebus schon mehrere Stunden unterwegs war und Insassen während der Fahrt über Kreislaufprobleme klagten. In Bad Hersfeld kam es zu einem uns bekannten ersten Halt. Zwei Schüler mussten medizinisch behandelt werden und wurden dort in ein Krankenhaus gebracht.

Danach setzte der Bus seine Fahrt fort. Auf der Fahrt klagten noch weitere Insassen über Kreislaufprobleme. Der Busfahrer hielt an der Raststätte Reinhardshain Nord an. Alle Insassen stiegen dort aus, während der Busfahrer seine Fahrt ohne alle Insassen weiter in Richtung Süden fortsetzte.

An der Raststätte Reinhardshain Nord mussten insgesamt weitere zehn Schüler behandelt werden. Mehrere Streifenwagen und Rettungskräfte sind dort derzeit eingesetzt.

Der Busfahrer konnte in Südhessen gegen 15.00 Uhr angetroffen werden. Die eingeleiteten Ermittlungen sollen unter anderem ergeben, ob möglicherweise ein technischer Defekt an dem Bus vorlag. Die Ermittlungen dauern, auch zur Person des Busfahrers, noch an.

Bei den Schülern handelt es sich um Schüler aus Südhessen im Alter von etwa 12 Jahren.

Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 – 7043 5010.

Bildquelle:

  • Rettungswagen auf der Anfahrt: Pixabay

Zuletzt geändert am: 24.Mai.2019 um 15:44 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com