Wohnhausbrand fordert 500.000 Euro Schaden | Zeugen gesucht

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Kefenrod (ots) Eine halbe Million Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Wohnhausbrandes im Kefenröder Ortsteil Hitzkirchen. In der Nacht zum Sonntag brannte dort eine Garage nieder und zog ein Wohnhaus und drei Fahrzeuge in Mitleidenschaft. Am frühen Sonntag morgen, gegen viertel vor vier, rufen besorgte Bürger die Rettungsleitstelle Wetterau an und berichten über einen Wohnhausbrand in der Hauptstraße in Hitzkirchen. Die eingesetzten Feuerwehren stellen einen Brand an einem Carport fest, der bereits auf das angrenzende Wohnhaus übergegriffen und auch drei Pkw zerstört hat. Zwar können die Wehren den Carport nicht mehr retten, verhindern aber ein komplettes Niederbrennen des Wohnhauses. Die Bewohner des Hauses können sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie verbringen die Nacht zunächst im Dorfgemeinschaftshaus, das über den Bürgermeister und die Gemeinde zur Verfügung gestellt wurde. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa eine halbe Million Euro. Die Hauptstraße in Hitzkirchen musste wegen der Lösch- und Räumarbeiten rund 4 Stunden gesperrt werden. Das Haus ist zur Zeit noch unbewohnbar, die Brandursache noch unklar. Aus diesem Grunde haben Brandermittler der Polizei die Untersuchungen aufgenommen.

Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Büdingen unter Tel.Nr 06042-96480.

Titelbildquelle:

  • Feuerwehr Blaulicht: Blaulicht Gießen / Privat






Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2FB Auto Publish Powered By : XYZScripts.com