Ermittlungen nach Vorfall im Zug

Veröffentlicht am 31.Mai.2019 um 14:12 Uhr | Zuletzt geändert am: 31.Mai.2019 um 14:13 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Friedberg: Eine Gruppe von Schülern fuhr am Mittwoch zwischen 15.21 und 15.45 Uhr mit dem Regionalexpress 4160 von Frankfurt nach Marburg. Ein 12-jähriges Mädchen aus dem Raum Marburg saß im Bereich einer Toilette auf einer Sitzbank. Kurz vor dem Bahnhof in Friedberg kam ein Mann aus der Zugtoilette heraus, ergriff das Mädchen am Pullover und versuchte sie in die Toilette zu ziehen. Eine Mitschülerin hielt die 12-Jährige fest und rief um Hilfe, wodurch der Mann das Mädchen losließ und sich in die Toilette zurückzog. Er konnte später festgenommen werden. Es handelt sich um einen 34-Jährigen Mann nigerianischer Staatsbürgerschaft, der in eine Asylunterkunft im Landkreis Marburg-Biedenkopf wohnt. Er stand mit über 2,3 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Da keine Haftgründe vorlagen wurde er im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Bildquelle:

  • Regionalbahn: Red.

Zuletzt geändert am: 31.Mai.2019 um 14:13 Uhr






Kommentare (1)

  1. Friedhelm Lenz 31. Juli 2019 @ 11:58

    Völlig andere öffentli he Teilnahme wäre es , wenn ein vermutlich rechter das gemacht hätte…. ALLE Medien würden Amok laufen.
    So ists halt nur ein Neger…

Kommentare sind deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com