Chlorunfall im Schwimmbad Ettingshausen | 38 verletzte Badegäste

Veröffentlicht am 25.Jun.2019 um 22:35 Uhr | Zuletzt geändert am: 25.Jun.2019 um 22:35 Uhr

Rettungswagen - Bild: Pixabay



Gießen (ots) – Reiskirchen-Ettingshausen. Zu einem Chlorunfall kam es am Dienstag Nachmittag im Freibad Ettingshausen. Kurz vor 17 Uhr klagten zahlreiche Badegäste über Atemwegsreizungen, Husten und Hautirritationen. Sie verließen sofort das Schwimmbecken und wurden von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei, die alle mit einem Großaufgebot am Einsatzort waren, in Empfang genommen. Insgesamt 38 Badegäste, vorwiegend Kinder, wurden an den Rettungswagen behandelt. 30 davon konnten danach schon wieder nach Hause gehen, 8 Badegäste wurden vorsorglich in die umliegenden Kliniken gebracht. Als Ursache für die Beschwerden wurde eine erhöhte Chlorkonzentration im Wasser ausgemacht. Wie es genau zu dem Unfall gekommen war, wird noch geklärt. Der Badebetrieb am Dienstag wurde dementsprechend umgehend eingestellt.

Bildquelle:

  • Rettungswagen: Pixabay






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com