Handy, Gurt & Co. – Kontrollen in der Frankfurter Straße

Veröffentlicht am 28.Jun.2019 um 14:43 Uhr | Zuletzt geändert am: 28.Jun.2019 um 14:43 Uhr

Symbolfoto; © Polizei Mittelhessen



Gießen (ots) – Etwa 50 Fahrzeuge wurden am Donnerstag, zwischen 09.00 und 14.30 Uhr, im Bereich der Frankfurter Straße in Gießen kontrolliert. Hauptaugenmerk lag dabei auf das Anlegen des Sicherheitsgurtes und die „Handyverstöße“. Die Mitarbeiter des regionalen Verkehrsdienstes aus Gießen wurde dabei unterstützt von Mitarbeitern der Licher Bereitschaftspolizei.

Kontrolle in Kleinlinden – Bild: PPMH

Von den Kontrollierten mussten knapp zwei Drittel beanstandet werden. Acht Mal hatten die Fahrerinnen und Fahrer ein Handy am Ohr. Sogar 15 Mal wurden Gurtmuffel kontrolliert. Ansonsten kamen noch Verstöße wegen schlechter Ladungssicherung oder abgefahrener Reifen dazu.

Kleinlinden Kontrolle – Bild: PPMH

Ein Autofahrer aus dem Iran legte bei einer Kontrolle keinen Führerschein vor. Er teilte den Beamten aber mit, dass er einen internationalen Führerschein habe. Bei der Recherche stellte es sich heraus, dass der Mann seit drei Jahren in Deutschland wohnt und seinen Führerschein nach der gesetzlichen Frist von sechs Monaten nicht umschreiben ließ. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren.

Die Bilder zeigen einzelne Kontrollen in Kleinlinden.

Bildquelle:

  • Polizeikontrolle (Archivbild): Polizei Mittelhessen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com