Kaufland ruft Rinderhackfleisch zurück: Vorsicht vor rotem Plastik

Veröffentlicht am 28.Jun.2019 um 16:56 Uhr | Zuletzt geändert am: 28.Jun.2019 um 16:56 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Kaufland informiert über den Rückruf des Artikels „K-Purland Rinderhackfleisch“ in verschiedenen Abpackungen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist eine Kontamination mit kleinen Fremdkörpern (rote Plastikteile) nicht auszuschließen, dies teilte das Unternehmen am Freitag (28. Juni 2019) mit.

Vorsorglich wurden die Packungen des betroffenen Hackfleischs aus dem Verkauf genommen, heißt es in einer Mitteilung.

Von dem Rückruf ist folgende Artikel betroffen:

Artikel: K-Purland Rinderhackfleisch
Packungsgrößen: 1000g, 500g, 300g
Haltbarkeitsdatum: 01.07.2019

Quelle: Kaufland

Das Fleisch wurde produziert von Kaufland Fleischwaren Möckmühl und in diesen Bundesländern verkauft: Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz.

Andere K-Purland Produkte oder Verbrauchsdaten sind demnach nicht betroffen.

Verbraucher können auch ohne Kassenbon das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Bei Nachfragen sollten sich Verbraucher an die kostenlose Hotline unter der Telefonnummer: 0800 1528352 wenden.

Bildquelle:

  • Produktrückruf / Info: Blaulicht Gießen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com