Nicht nur Feuer – Tierrettung mit freudigem Ausgang

Veröffentlicht am 29.Jun.2019 um 19:54 Uhr | Zuletzt geändert am: 29.Jun.2019 um 19:54 Uhr

Symbolfoto; © bkpressebilder



Gießen: Auch zur Tierrettung sind die Frauen und Männer der Gießener Feuerwehr bestens ausgebildet und mit passenden Hilfsmitteln ausgestattet.

Am Freitag (28.06.19) wurde die Feuerwehr Giessen zu einem vermeintlich verletzten Falken gerufen.

Am Fenster – Bild: Feuerwehr Giessen

Das Tier saß regungslos auf einer Fensterbank eines Wohnhauses. Jetzt müsste man die Gedanken des kleinen Falken lesen können…

Sichere Reisebox – Bild: Feuerwehr Giessen

Die Besatzung des Kleineinsatzfahrzeuges nahm sich dem Tier an und brachte es zur Untersuchung in die Tierklinik der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU).Dort wurde festgestellt, dass das Tier unverletzt ist. Vermutlich war der kleine Falke aus dem Nest gefallen und schaffte es nicht mehr aus eigener Kraft dorthin zurück.

Zurück ins Nest – Bild: Feuerwehr Giessen

Mit Unterstützung der Drehleiter wurde der kleine Bruchpilot zurück ins Nest gesetzt.

Inhalts- und Bilderquelle: Feuerwehr Giessen

Bildquelle:

  • Drehleiter: Blaulicht Gießen / Privat / bkpressebilder






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com