Unbekannte beschädigen Busse des Schienenersatzverkehrs

Veröffentlicht am 01.Jul.2019 um 13:03 Uhr | Zuletzt geändert am: 01.Jul.2019 um 13:03 Uhr

Symbolfoto; © Goss Vitalij/Fotolia.com



Frankfurt (ots)(ne) – Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht insgesamt 18 Busse beschädigt, die seit heute im Rahmen des Schienenersatzverkehrs auf den Strecken U1, U2, U3 und U8 des U-Bahnverkehrs unterwegs sind.
Die Busse der Hersteller Mercedes, MAN und Solaris wurden durch das Entfernen ihrer Batterietrennschalter manipuliert, was zur Folge hat, dass diese nicht mehr gestartet werden können. Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden insgesamt 25 Busse auf dem Freigelände vor der Eissporthalle abgestellt, um heute in den Fahrbetrieb zu gehen. Im Zeitraum von Sonntagabend 19:00 Uhr bis heute Nacht 3:00 Uhr ist es den Tätern gelungen 18 Busse entsprechend zu manipulieren. Es ist davon auszugehen, dass die anderen sieben Busse ebenfalls beschädigt werden sollten, jedoch waren die Täter nicht an das Bauteil herangekommen, da die Busse sehr dicht geparkt standen. Mittlerweile fahren die Busse und der Schienenersatzverkehr wird wie geplant durchgeführt. Die Polizei ermittelt nun wegen Störung eines öffentlichen Betriebes, gemeinschaftlicher Sachbeschädigung sowie Diebstahl. Aktuell liegen keinerlei Täterhinweise vor, gleichwohl wird davon ausgegangen, dass die Täter über entsprechendes Fachwissen verfügen müssen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die im genannten Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim 6. Polizeirevier unter der Rufnummer: 069 755-10600 zu melden.

Bildquelle:

  • blaulicht: Symbolfoto; © Goss Vitalij/Fotolia.com

Zuletzt geändert am: 01.Jul.2019 um 13:03 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com