Wetzlarer Polizei setzt Sicherheitskontrollen im Stadtgebiet erfolgreich fort

Veröffentlicht am 01.Jul.2019 um 18:47 Uhr | Zuletzt geändert am: 01.Jul.2019 um 16:43 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Wetzlar: Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei in Lich führte die Kriminalpolizei Wetzlarer am Samstag (29.06.2019) mehrere Kontrollen in der Wetzlarer Innenstadt durch. Hierbei stellten sie knapp 10 Gramm Drogen sicher und leiteten fünf Strafverfahren wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Insgesamt überprüften die Sicherheitskräfte 75 Personen im Stadtgebiet.

Nachdem die Ordnungshüter bereits vergangene Woche, unterstützt von der Bereitschaftspolizei, der Steuerfahndung und dem Ordnungsamt der Stadt Wetzlar, zwei Spielotheken in der Domstadt kontrolliert hatten, konzentrierten sich die Ermittler am Samstagabend (29.06.2019) auf Drogengeschäfte im Bereich des Bahnhofsvorplatzes und des Forums. Bei zurückliegenden Kontrollen stellten Wetzlarer Polizisten dort bereits mehrfach überwiegend geringe Mengen an Betäubungsmitteln sicher. Außerdem suchten sie zwei sogenannte Shisha-Bars in der Bahnhofstraße auf und führten Personenkontrollen an verschiedenen Plätzen im Stadtgebiet durch.

Insgesamt überprüften die Polizisten im Bereich Bahnhof und Forum 38 Personen. Hierbei stellten sie bei zwei 21 Jahre alten Männern Marihuana und Haschisch sicher. Auf sie kommen Strafanzeigen wegen Besitz und Handels von Betäubungsmitteln zu. Die Kontrollen in den beiden Shisha-Bars endeten ohne Beanstandungen. Bei mehreren Fahrzeugkontrollen im Stadtgebiet und der Überprüfung von sechs Personen in der Colchesteranlage entdeckten die Ordnungshüter weitere Drogen und stellten sie sicher. Auch hier kommen auf die drei Tatverdächtigen Ermittlungsverfahren wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

„Wir haben die Erkenntnisse aus operativen Maßnahmen und polizeilichen Kontrollen in der Wetzlarer Innenstadt intensiv im Hinblick auf Täterstruktur und Kriminalgeografie ausgewertet und führen diese Auswertung ständig fort“, erklärt Daniel Bermbach, Leiter der Regionalen Kriminalinspektion im Lahn-Dill-Kreis.

„Im Ergebnis haben sich hierbei der Bahnhof und das Forum, Parkanlagen in der Innenstadt sowie Etablissements wie Spielhallen oder Shisha-Bars als Anlaufstellen speziell für Täter im Bereich der Drogen- und Beschaffungskriminalität herauskristallisiert. Die Sicherheitskräfte in Wetzlar werden auch weiterhin diese Bereiche im Blick haben und mit zivilen und uniformierten Polizisten dort kontrollieren.“

Bildquelle:

  • Blaulicht: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 01.Jul.2019 um 16:43 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com