Fahrkartenkontrolle mit Folgen | 26 – Jähriger in Haft

Veröffentlicht am 05.Jul.2019 um 15:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 05.Jul.2019 um 15:16 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



Gießen: Für einen 26 – jährigen Algerier endete eine Fahrkartenkontrolle am Mittwochnachmittag mit der Untersuchungshaft. Der Verdächtige wurde gegen 15.30 Uhr in der Buslinie 15 im Bereich Wellersburgring in Wieseck durch Kontrolleure überprüft. Dabei stelle es sich heraus, dass er keine Fahrkarte mitführte. Als es Zweifel an der Identität des Mannes gab, verständigten die Fahrkartenkontrolleure die Polizei. An der Haltestelle Wellersburgring versuchte der 26 – Jährige noch vor dem Eintreffen der Streife zu fliehen. Dabei stieß er zwei der Kontrolleure zur Seite. Ein Zeuge, der sich im vorderen Bereich des Linienbusses aufhielt, stellte sich dem Mann in den Weg und konnte die Flucht verhindern. Bei dem Fluchtversuch wurden alle drei Personen leicht verletzt. Die Streife traf kurz danach ein und durchsuchte den Verdächtigen. Es stellte sich heraus, dass er 23 Gramm Marihuana dabeihatte. Auch ergab eine Personalienfestellung, dass der Festgenommene offenbar den falschen Namen angegeben hatte. Gegen den 26 – Jährigen algerischen Asylbewerber lagen mehrere Aufenthaltsermittlungen vor. Auch stellte es sich heraus, dass er sich illegal in Deutschland aufhält. Er wurde am Donnerstag auf Antrag der Gießener Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dort wurde ein Haftbefehl erlassen. Der Algerier sitzt nun in Untersuchungshaft.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 7006-3755.

Bildquelle:

  • In einem Linienbus: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 05.Jul.2019 um 15:16 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com