Betrunkener Mann (40) widersetzt sich Festnahme l Polizei setzt Taser ein

Veröffentlicht am 08.Jul.2019 um 15:26 Uhr | Zuletzt geändert am: 08.Jul.2019 um 15:26 Uhr

Bildquelle: Polizeipräsidium Südosthessen (newsaktuell)



Gießen: Mit Hilfe des sogenannten „Tasers“ konnten Polizeibeamte am Samstagmittag in Klein-Linden offenbar Schlimmeres verhindern. Der 40 – Jährige wurde nach der erfolgten Festnahme in eine Psychiatrie eingewiesen. Gegen 12.00 Uhr wurde die Polizei verständigt. Ein Zeuge teilte mit, dass eine männliche Person in einem Wohnhaus in der Hermann-Rau-Straße randalieren würde. Offenbar hatte der alkoholisierte Mann andere Personen massiv bedroht. Gegenüber einer Streife, die zuerst in Klein-Linden eintraf, zeigte sich der Mann sehr aggressiv und bedrohte die Beamten mit einer Glasflasche. Als eine weitere Streife eintraf, wurde der Einsatz des Elektroimpulsgerätes gegenüber dem 40 – Jährigen mehrfach angedroht. Trotz der Androhung versuchte der Mann mehrfach die Beamten anzugreifen und zu verletzen. Erst der durchgeführte Einsatz des Tasers führte dazu, dass der 40 – Jährige ins Gras fiel und dann festgenommen werden konnte. Er erlitt leichte Verletzungen. Im Anschluss brachten die Beamten den Mann dann in die Klinik.

Bildquelle:

  • Deig: Polizeipräsidium Südosthessen

Zuletzt geändert am: 08.Jul.2019 um 15:26 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com