Fahrlässige Brandstiftung: 80.000 Euro Schaden bei Brand in Lich | Zwei Verletzte

Veröffentlicht am 09.Jul.2019 um 17:15 Uhr | Zuletzt geändert am: 09.Jul.2019 um 17:21 Uhr

Symbolfoto; © Johnmerlin/Fotolia.com



Lich: In der Nacht zum Dienstag, 09. Juli, gegen 02 Uhr brannte es in einem Mehrfamilienhaus in der Kolnhäuser Straße. Nach bisherigem Wissen forderte der Brand zwei Verletzte. Nach den ersten Ermittlungen brach das Feuer in einem Zimmer im ersten Stock des Hauses aus. Der 71 Jahre alte Bewohner konnte leicht verletzt die Wohnung durch das Treppenhaus verlassen. Er kam zur Untersuchung und Behandlung seiner vermutlichen Rauchgasvergiftung ebenso ins Krankenhaus wie die 37 Jahre alte Bewohnerin der Wohnung darüber. Sie atmete im Schlaf die Rauchgase wohl ein. Die Kriminalpolizei Gießen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dabei ergaben sich Ermittlungen auf eine fahrlässige Brandstiftung. Nach ersten Schätzungen entstand ein erheblicher Gebäudeschaden von mindestens etwa 80.000 Euro.

Bildquelle:

  • Absperrband der Feuerwehr: Symbolfoto; © Johnmerlin/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com