Fahndung nach Räuber mit Glatze

Veröffentlicht am 10.Jul.2019 um 14:35 Uhr | Zuletzt geändert am: 10.Jul.2019 um 14:35 Uhr

Symbolfoto; © chalabala/Fotolia.com



Gießen (ots) – In der Bahnhofstraße, auf einer Brücke, kam es am Mittwoch, nur wenige Minuten nach Mitternacht zu einem Raub. Ein 30 – Jähriger war nach einem Kneipenbesuch bis an den Bahnhofsvorplatz gelaufen und lief von dort über Treppen zu einer Fußgängerbrüche, die über die Gleise führt. Als er in Richtung der Wetzlarer Straße unterwegs war, kamen ihm zwei Unbekannte entgegen. Einer von ihnen sprach den 30 – Jährigen an und verlangte in englischer Sprache nach Bargeld. Kurz danach bekam er von der anderen Person einen Stoß. Dabei fiel er gegen das Brückengelände. Der Unbekannte, der ihm auch den Stoß versetzte, entriss ihm dann die goldene Halskette.

Der Täter, der die Halskette in der Hand hielt, rannte in Richtung Friedensstraße davon und bog in den Alter Wetzlarer Weg ein. Von dort flüchtete er weiter in Richtung Frankfurter Straße. Die zweite gesuchte Person lief ebenfalls zunächst in die Wetzlarer Straße. Der Geschädigte versuchte noch die Verfolgung aufzunehmen, stürzte aber dabei und verletzte sich.

Täterbeschreibung:

Der erste Täter soll etwa 180 Zentimeter groß sein und eine Glatze haben. Auffallend an ihm soll auch sein roter Kapuzenpulli sein. Sein Begleiter soll ähnlich groß sein und eine blaue Jeans getragen haben.

Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zu den verdächtigen geben können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Zuletzt geändert am: 10.Jul.2019 um 14:35 Uhr

Titelbildquelle:

  • Polizei bei Nacht: Symbolfoto; © chalabala/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com