Warnhinweis der Polizei – Taschendiebe im Hinterland aktiv

Veröffentlicht am 19.Jul.2019 um 8:45 Uhr | Zuletzt geändert am: 19.Jul.2019 um 8:45 Uhr

Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com



Bad Endbach und Gladenbach: Taschendiebe trieben am Donnerstag, 18. Juli im Hinterland ihr Unwesen. Wie so oft, traf es bei den zwei registrierten Fällen zwischen 9.30 und 10.30 Uhr ältere Menschen. In einem Lebensmittelmarkt in Bad Endbach in der Straße „Am Bewegungsmarkt“ bemerkte eine 79-Jährige erst an der Kasse das Fehlen ihrer Geldbörse samt Bargeld und Ausweispapieren. Die geschulten Diebe öffneten unbemerkt den Reißverschluss der Handtasche und fischten sich das graue Portmonee aus Kunstleder heraus. In Gladenbach-Weidenhausen traf es 80 Jahre alte Frau, die sich in einem Lebensmittelmarkt am Südring aufhielt. Hier erbeuteten die Täter eine schwarze Leder-Geldbörse mit Ausweispapieren und einem größeren Geldbetrag. Dem Opfer fielen an der Fleischtheke drei Männer in unmittelbarer Nähe auf. Eine Beschreibung liegt der Polizei leider nicht vor. Derzeit steht auch nicht fest, ob das Trio mit dem Diebstahl in Verbindung steht. In beiden Fällen hatten die Bestohlenen ihre Handtasche im/am Einkaufswagen deponiert und ihr Hab und Gut nur wenige Sekunden aus den Augen gelassen. Zeugenhinweise zu den Diebstählen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Tipps der Polizei:
Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere und andere Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper. Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen. Lassen Sie Ihre Tasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. Achten Sie in einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen. Sperren Sie im Fall eines Diebstahls sofort Ihre Kredit- und Girokarte (früher als EC-Karte bezeichnet) unter Sperr-Notruf 116 116.

Ausführliche Informationen zum Sperren von gestohlenen Giro- oder Kreditkarten erhalten Sie auch unter: http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/diebstahleinbruch/tipps.html

Bildquelle:

  • diebstahl einer geldbörse durch Trickbetrüger: Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com