Beamten der Bundespolizei mit Kopfstößen angegangen

Veröffentlicht am 22.Jul.2019 um 18:25 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Jul.2019 um 18:25 Uhr

Symbolbild; Quelle: BundespolizeiSymbolbild; Quelle: Bundespolizei



Gießen (ots) – Unkooperativ und gewalttätig zeigte sich am vergangenen Samstag (22.15 Uhr) ein 22-Jähriger aus Gießen gegenüber der Bundespolizei. Weil der Mann im Bahnhof der Universitätsstadt für Ärger sorgte und u. a. Reisende belästigte, riefen Zeugen die Beamten vom örtlichen Bundespolizeirevier.

Bei der Feststellung seiner Personalien widersetzte sich der 22-jährige Asylbewerber und versuchte wiederholt, den Bundespolizisten mit Kopfstößen zu verletzen.

Durch einfache körperliche Gewalt konnte der Bundespolizist den Angriff abwehren. Danach musste der Mann die Beamten zur Dienststelle begleiten.

Verletzt wurde niemand. Alkohol war nicht im Spiel.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 22-Jährige wieder frei.

Bildquelle:

  • bpol-ks-bundespolizei-rucksackdieb-im-zug-festgenommen: Bundespolizei newsaktuell)






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com