86 – Jähriger wurde Opfer von Trickdieben

Veröffentlicht am 10.Aug.2017 um 19:05 Uhr | Zuletzt geändert am: 10.Aug.2017 um 19:09 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



Mit einem altbekannten Trick haben es Unbekannte am Mittwochmittag in der Wilhelmstraße geschafft, in ein Haus zu gelangen und dann einen ahnungslosen 86-Jährigen in seiner Wohnung zu bestehlen. Die beiden Männer hatten an dem Mehrfamilienhaus geklingelt und vorgetäuscht, auf die Toilette zu müssen. Während die Gießenerin sich mit einem der Unbekannten in der Küche aufhielt, durchsuchte der zweite Mann offensichtlich die Wohnung und erbeutete mehrere Schmuckstücke im Wert von mehreren Hundert Euro. Erst als die beiden Diebe weg waren, bemerkte die Frau den Trickdiebstahl. Die beiden Täter sollen etwa 35 und 55 Jahre alt sein und einen dunklen Teint haben. Beide sollen gut deutsch gesprochen haben. Dieser Trick, auch Glas – Wasser – Trick genannt, ist eine altbekannte Masche und wird von den Straftätern in verschiedenen Formen angewandt. Ziel der Täter ist es immer, mit den späteren Opfern unter einem plausiblem Grund in die Wohnung zu kommen. Sind die Betrüger erst mal in der Wohnung, werden die Opfer gezielt abgelenkt und bestohlen.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Die Polizei gibt folgende Tipps:

– Die Haustür mit angelegtem Sperrbügel öffnen.
– Bei unbekannten Besuchern, wenn möglich, einen Nachbarn hinzuziehen.
– Das gewünschte Glas Wasser hinauszureichen. Dabei die Tür gesperrt lassen.
– Lassen Sie niemand Fremden (unbeaufsichtigt) in Ihre Wohnung. – Gegen aufdringliche Besucher notfalls energisch reagieren.

Bildquelle:

  • Polizei: Blaulicht Gießen / Privat






WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com