Ende der Reise Bahnhof Wetzlar

Veröffentlicht am 25.Jul.2019 um 13:35 Uhr | Zuletzt geändert am: 25.Jul.2019 um 13:35 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Wetzlar (ots) – Ende der Reise Bahnhof Wetzlar. So erging es gestern Mittag (24.7.), gegen 13 Uhr, einem 24-jährigen Wohnsitzlosen. Im Rahmen einer routinemäßigen Fahndungsmaßnahme fiel der gebürtige Bad Homburger den Beamten der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit (MKÜ) der Bundespolizeidirektion Koblenz auf.

Die MKÜ war zur Unterstützung des Bundespolizeireviers Gießen im Einsatz. Bei der Überprüfung seiner Identität stießen die Bundespolizisten auf einen bestehenden Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Limburg (Außenstelle Wetzlar).

Wegen Diebstahls hatte ihn das Amtsgericht Wetzlar zu einer Geldstrafe in Höhe von rund 400 Euro verurteilt. Da der Mann den fälligen Betrag nicht begleichen konnte, brachten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Gießen.

Bildquelle:

  • Mann in Zelle: Bundespolizei (newsaktuell)

Zuletzt geändert am: 25.Jul.2019 um 13:35 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com