Streithähne sprühen Pfefferspray

Veröffentlicht am 25.Jul.2019 um 16:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 25.Jul.2019 um 16:50 Uhr

Rödgener Strasse - Bild: Blaulicht Gießen / pr.



Gießen: Innerhalb von einer Stunde riefen zwei Einsätze in der Rödgener Straße die Polizei am späten Mittwochabend (24.Juli) auf den Plan. Mehrere Streifenwagen fuhren zunächst gegen 22.50 Uhr wegen einer Auseinandersetzung zur hessischen Erstaufnahmeeinrichtung. Zwei Bewohner, ein 20-Jähriger aus Marokko und ein 19-jähriger aus Senegal, gerieten in eine handgreifliche Auseinandersetzung und verletzten sich dabei leicht. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen. Die Polizei leitete gegen die Beiden jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung ein.

Eine gute halbe Stunde später, gegen 23.30 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife eine Auseinandersetzung im Eingangsbereich der Unterkunft zwischen zwei Männern. Die beiden Kontrahenten, ein 34-jähriger Asylbewerber aus Tunesien und ein 29-Jähriger aus Marokko, setzten dabei Pfefferspray ein. Die Ordnungshüter trennten sie und nahmen die polizeibekannten Streithähne mit zur Wache. Anschließend entließen sie die Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Bildquelle:

  • Blaulicht Gießen: Blaulicht Gießen / privat






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com