„Sieg Heil“ gerufen und beleidigt – Zeugen nach Vorfall in der Altenberger Straße gesucht

Veröffentlicht am 29.Jul.2019 um 14:20 Uhr | Zuletzt geändert am: 29.Jul.2019 um 14:17 Uhr

Hinweise gesucht Symbolbild: Blaulicht Gießen



Wetzlar: Nachdem ein Verkehrsteilnehmer nach einem Verkehrsunfall auf der Altenberger Straße ein „Sieg Heil“ aus dem Wagen rief, ermittelt der Staatsschutz der Wetzlarer Kriminalpolizei unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Am Freitagabend (26.07.2019) verunglückte in der Altenberger Straße ein Autofahrer. Insassen und hinzugekommene Angehörige hielten sich gegen 19.10 Uhr noch an der Unfallstelle in der Nähe des Bahnübergangs auf. Nach Angaben der am Unfallort stehenden Zeugen, musste ein Mazda-Fahrer am Bahnübergang stehen bleiben. Der Fahrer habe dann in Richtung der augenscheinlich aus dem südeuropäischen Raum stammenden Zeugen „Verpisst euch!“ und „Sieg Heil!“ gerufen. Es kam zu einem Gerangel, bei dem offensichtlich auch gegen den Mazda getreten wurde, allerdings fuhr der Unbekannte im Mazda schnell in Richtung Neustadt davon. Kurz darauf kehrte er jedoch wieder zurück und sprühte aus dem fahrenden Fahrzeug Pfefferspray in Richtung der Gruppe. Insgesamt sieben Personen klagte anschließend über Atemnot und Augenreizungen. Zwei von ihnen begaben sich zu weiteren Untersuchungen ins Wetzlarer Krankenhaus. Die Polizei ermittelte den 30-jährigen Halter des Wagens und traf ihn mit dem Mazda in Wetzlar an. Der in Leun lebende Mann wiederum gab an, dass er von der Personengruppe angegriffen und verletzt wurde. Zudem hätten Personen aus der Gruppe ihn als „Scheiß Deutscher“ tituliert und gegen den Mazda getreten. Zur Abwehr des Angriffs habe er Pfefferspray eingesetzt.

Die Ermittler der Wetzlarer Kriminalpolizei suchen Zeugen und fragen:

-Wer hat die Auseinandersetzung der Fußgänger mit dem Mazdafahrer am Bahnübergang in der Altenberger Straße beobachtet? – Wer ist Zeuge des Pfeffersprayeinsatzes wenig später geworden?
Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Bildquelle:

  • Hinweise gesucht: Symbolbild: Blaulicht Gießen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com