Fahndungsmaßnahmen nach potentiellem Einbrecher – Zwei Festnahmen

Veröffentlicht am 31.Jul.2019 um 21:21 Uhr | Zuletzt geändert am: 31.Jul.2019 um 21:21 Uhr

Symbolfoto; © Polizei Mittelhessen



Niddatal: Mit einer Vielzahl von uniformierten und zivilen Kräften fahndete die Polizei am Nachmittag nach einem potentiellen Einbrecher bei Bönstadt. Ein Tatverdächtiger ist noch immer auf der Flucht, zwei weitere konnten festgenommen werden.

Bereits am heutigen Morgen erhielt die Polizei Wetterau durch Zeugen einen Hinweis auf ein verdächtiges Fahrzeug, welches zuletzt im Zusammenhang mit Einbrüchen aufgefallen war. Zivilkräfte konnten den PKW aufnehmen, dessen Insassen im Verdacht stehen im Raum Altenstadt Einbrüche begangen zu haben. Gegen 12.50 Uhr ließen die Insassen den PKW in der Gutenbergstraße in Bönstadt zurück und ergriffen zu Fuß die Flucht. Zwei der Insassen, bei denen sich um Männer albanischer Herkunft handelt, konnten festgenommen werden, einem weiteren gelang es zu entkommen. Er wird als etwa 1.80m groß, mit athletischer Figur, kurzem Vollbart, grauer kurzer Hose, weißem T-Shirt und dunklen Turnschuhen beschrieben.

Im Rahmen der Fahndung nach dem Flüchtigen kam es zur Schussabgabe durch Polizeibeamte. Verletzt wurde niemand. Mit einer Vielzahl uniformierter und ziviler Kräfte fahndete die Polizei nach dem Flüchtigen. Dazu kam zwischen 13.30 und 14.30 Uhr auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Suchmaßnahmen nach dem Flüchtigen sind inzwischen beendet, er konnte bislang nicht aufgegriffen werden.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet in diesem Zusammenhang weiterhin um Hinweise.

Die beiden Festgenommenen werden Morgen einem Haftrichter vorgeführt. Weitere Details zu den Tatorten und Ermittlungen können derzeit aufgrund der andauernden Ermittlungsmaßnahmen nicht mitgeteilt werden.






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com