Unfall löste Kettenreaktion aus: Fahrer pustete 2,87 Promille

Veröffentlicht am 13.Aug.2019 um 17:13 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Aug.2019 um 16:30 Uhr

Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com



Reiskirchen: In der vergangenen Nacht (12.08.2019) fuhr um 23:25 Uhr ein 44-jähriger Mercedes-Fahrer die Waldstraße in Richtung der Grünbergerstraße. Er übersah einen ordnungsgemäß geparkten Kia M111 und prallte in dessen Heck. Durch den Aufprall schoss der schwarze Kia nach vorne in ein geschlossenes Garagentor. Dies wiederum wurde nach innen gedrückt und stieß gegen einen in der Garage stehenden Kleinkraftroller. Der Roller fiel um und beschädigte einen zweiten, in der Garage stehenden, Roller. Der Unfallfahrer flüchtete zunächst. Eine aufmerksame Zeugin gab den Polizisten die nötigen Hinweise. Den aus einem Laubacher Ortsteil stammenden Mercedes-Fahrer trafen die Ordnungshüter bei ihrer Fahndung an. Sie stellten Alkoholgeruch bei dem 44-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,87 Promille. Der Unfallfahrer musste mit zur Polizeiwache, dort nahm ein Arzt ihm Blut ab. Der Gesamtunfallschaden wird mit 14.500 Euro beziffert.

Bildquelle:

  • Blaulicht Polizei: Symbolfoto; © Gerhard Seybert/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com