Beim Bier trinken auf der A5 beobachtet

Veröffentlicht am 19.Aug.2019 um 13:00 Uhr | Zuletzt geändert am: 19.Aug.2019 um 13:00 Uhr

Bild: Blaulicht Gießen



Friedberg /Autobahn 5: Der Konsum von Alkohol vor und während der Fahrt mit einem Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr ist grundsätzlich eine schlechte Idee. Wenn die Menge an Alkohol dann noch so groß ist, dass es zu Ausfallerscheinungen kommt oder sogar eine absolute Fahruntüchtigkeit vorliegt, dann kann es nur eine Konsequenz für diese Fahrzeugführer geben: Das Ende der Fahrt. Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei konnte am Sonntag, gegen 12.50 Uhr, einen Autofahrer auf der Autobahn 5 bei Rosbach dabei beobachten, wie er gerade während der Fahrt ein Bier trank. Daraufhin folgte logischerweise eine Kontrolle des Autofahrers, bei dem es sich um einen 51-Jährigen aus Lich handelte. Mit der Kontrolle endete die Fahrt für den Mann, denn ein Atemalkoholtest zeigte bei ihm einen Wert von über 2 Promille an. Er musste daher die Polizisten zwecks Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten, wo auch sein Führerschein sichergestellt wurde. Bis auf Weiteres darf der Licher keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr führen.

Bildquelle:

  • Autobahn: Blaulicht Gießen/ Privat

Zuletzt geändert am: 19.Aug.2019 um 13:00 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com