Mehrere Dienst-, Wohn- und Geschäftsräume in Linden durchsucht

Veröffentlicht am 22.Aug.2019 um 17:07 Uhr | Zuletzt geändert am: 22.Aug.2019 um 17:12 Uhr

Symbolfoto; © Petair/Fotolia.com



Linden: Am heutigen Morgen wurden in Linden mehrere Dienst-, Wohn- und Geschäftsräume aufgrund richterlicher Anordnung durchsucht. Hieran beteiligt waren neben Vertretern der Staatsanwaltschaft insgesamt etwa 30 Polizeibeamte der Gießener Kriminalpolizei. Es wurden diverse Unterlagen sichergestellt, die nunmehr ausgewertet werden müssen.

Die Beschuldigten verhielten sich während den polizeilichen Maßnahmen äußerst kooperativ. Das wegen des Anfangsverdachts der Untreue geführte Ermittlungsverfahren richtet sich gegen den Bürgermeister der Stadt Linden, dem zur Last gelegt wird, in den vergangenen Jahren entgegen den Vorgaben des Hessischen Vergabe- und Tarifgesetzes Aufträge an den ebenfalls beschuldigten Geschäftsführer eines ortsansässigen Planungsbüros vergeben zu haben. Ob und ggfs. in welcher Höhe der Stadt Linden hierdurch ein finanzieller Schaden entstanden ist, ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen, die vor wenigen Monaten aufgrund einer Mitteilung eines Vertreters des Akteneinsichtsausschusses eingeleitet worden sind.

Bildquelle:

  • Polizeirevier am Abend: Symbolfoto; © Petair/Fotolia.com

Zuletzt geändert am: 22.Aug.2019 um 17:12 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com