Ungewöhnliche Traktorfahrt mit Folgen

Veröffentlicht am 23.Aug.2019 um 14:25 Uhr | Zuletzt geändert am: 23.Aug.2019 um 14:25 Uhr

Symbolfoto; © Picture-Factory/Fotolia.com



Gießen: Mit einer Festnahme und einer Blutentnahme bei einem 38 – Jährigen endete eine Kontrolle nach zwei Unfallfluchten am Dienstagmorgen bei Lützellinden. Zwei Polizeibeamte, die sich nach ihrem Nachtdienst auf dem Heimweg befanden, hatten den Mann nach den beiden Unfallfluchten angehalten. Zuvor hatten sie mitbekommen, dass der offenbar unter Drogen oder Medikamenteneinfluss stehende Fahrer eines Traktors eine Unfallflucht begangen hatte. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der 38 – Jährige gegen 06.50 Uhr auf der Kreisstraße 20 zwischen Großen-Linden und Lützellinden nach rechts abbiegen wollte. Dabei fuhr er aus bislang unbekannten Gründen geradeaus und prallte mit seinem Traktor gegen einen Schildermast. Keine viertel Stunde später beschädigte er in der Nähe eine Baustellenabsicherung. Offenbar wollte er danach flüchten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641 7006-3555.

Bildquelle:

  • Polizist hält Polizeikelle: Symbolfoto; © Picture-Factory/Fotolia.com






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com