Folgemeldung zum Waffenfund in Bad Nauheim

Veröffentlicht am 29.Aug.2019 um 18:55 Uhr | Zuletzt geändert am: 29.Aug.2019 um 18:55 Uhr

Bild: © Blaulicht Gießen



Friedberg (ots) – Heute Nachmittag (29.08.2019) mussten 52 Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Alfred-Martin-Straße evakuiert werden. Waffenfunde in der Wohnung eines Verstorbenen hatten die Räumung des Hauses erforderlich gemacht.

Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes entdeckten eine Kiste mit scharfer Munition verschiedenster Kaliber. Mehrere Handgranaten und Panzerfäuste stellten sich als Dekorationen heraus. Für eine abschließende waffenrechtliche Bewertung aufgefundener Langwaffen bedarf es weitere Untersuchungen durch das LKA.

Gegen 16.40 Uhr gab die Polizei Entwarnung und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Todesermittlungen werden von der Kriminalpolizei in Friedberg geführt. Hierzu können momentan keine weiteren Angaben gemacht werden.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Bild: © Blaulicht Gießen

Zuletzt geändert am: 29.Aug.2019 um 18:55 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com