Enkeltrickbetrüger mit erneuten Anrufen – Kripo mit aktueller Warnung

Veröffentlicht am 13.Sep.2019 um 12:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Sep.2019 um 12:50 Uhr

Symbolfoto; © Pixabay.de



Gießen (ots) – Nachdem eine 80 – Jährige am Dienstag von sogenannten Enkeltrickbetrügern um mehrere Zehntausend Euro „erleichtert“ wurde, kam es am Donnerstag in Gießen, Lich, Fernwald, Heuchelheim und Pohlheim wieder zu mehreren solcher Anrufe.

Auch am späten Freitagvormittag und am Freitagmittag gingen im Raum Gießen mehrere Dutzend solcher Anrufe bei zumeist älteren Menschen ein.

Die Unbekannten versuchten es mehrmals mit der bekannten ähnlichen Masche. In vielen Fällen begann das Telefonat mit den Worten „Weißt Du wer ich bin?“. Im Anschluss nannten einige der Angerufenen dann den Namen eines Verwandten oder Bekannten. Im Anschluss gaben die Betrüger sich dann als diese Person aus und versuchten unter Vorspielen einer Notlage an das Ersparte der zumeist älteren Menschen zu kommen. Glücklicherweise blieb es bislang bei allen Telefonaten beim Versuch.

Die Kriminalpolizei warnt, da möglicherweise weitere solcher Anrufe im gesamten Kreisgebiet erfolgen können.

Die Ermittler halten es für möglich, dass sich im Raum Gießen eine Person, die das Geld bei einem erfolgreichen Verlauf des betrügerischen Telefonates abholen kann, aufhält. Die Anrufer selbst dürften im Ausland sitzen.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Bildquelle:

  • Festnetztelefon: Pixabay

Zuletzt geändert am: 13.Sep.2019 um 12:50 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com