Leicht verletzter Busfahrer nach ungewöhnlichem Vorfall in Marburg

Veröffentlicht am 13.Sep.2019 um 13:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Sep.2019 um 13:50 Uhr

Bild: © Blaulicht Gießen



Marburg: Ein ungewöhnlicher Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend, 12. September in der Sudetenstraße. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem mutmaßlichen Täter mit dunkler Hautfarbe. Der betroffene Busfahrer machte um 20.30 Uhr an der Haltestelle in Höhe Eisenacher Weg Pause. Der Verdächtige sprach ihn auf der Straße zunächst vergeblich auf eine Zigarette an. Das 30 Jahre alte Opfer ging danach wieder in Richtung Bus und der Unbekannte näherte sich von hinten. Er holte im Vorbeigehen mit einem spitzen Gegenstand aus und zeitgleich spürte der Fahrer einen Schmerz am Oberarm. Dieser Schmerz erwies sich kurze Zeit später als oberflächliche Schürfwunde. Der mutmaßliche Täter flüchtete sofort. Er hat eine dunkle Hautfarbe, ist etwa 175 cm groß und schlank. Er trug ein dunkelblaues Sweatshirt mit aufgezogener Kapuze, eine schwarze Jacke sowie schwarze Hose. Unter der Kapuze waren längere, dunkle, lockige Haare erkennbar, die an den Seiten extrem kurzgeschnitten sind. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Ergebnis. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat den Vorfall am Abend beobachtet? Wer kann Angaben zu dem mutmaßlichen Täter machen?

Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Bild: © Blaulicht Gießen






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com